Warum du Essen wegschmeißen solltest

Essensreste wegschmeißen
Lisa
Lisa
Hallo liebe Leser, ich bin Lisa. Da ich keine Lust mehr auf weitere Diäten habe, bin ich auf das intuitive Essen gestoßen. Ich habe mich ausgiebig damit befasst und vieles ausprobiert. Jetzt wünsche ich dir aber viel Spaß auf meinem Blog, Lisa

Hallo lieber Leser, ich bin es wieder Lisa.

Die von mir gewählte Überschrift hört sich im ersten Moment „nicht in Ordnung“ an. Ich erkläre nachfolgend, was es hiermit auf sich hat.

Die meisten von uns kennen sicherlich diese Situation: Man ist eigentlich satt, aber auf dem Teller befinden sich noch einige wenige Gabeln des lecken Essens. Da das Wegschmeißen nicht in Frage kommt, isst man den Teller leer und das obwohl der Körper bereits signalisiert hat, dass man keinen Hunger mehr hat. Trotz des unangenehmen Völlegefühls redet man sich ein, das Richtige getan zu haben, da man schließlich keine Lebensmittel verschwenden soll.

Ein Trugschluss der unbedingt überdacht werden muss! Wenn du wissen willst warum, dann lies unbedingt weiter.

Tatsächlich ist es für die meisten ein absolutes No-Go Essen wegzuschmeißen. Allein die Vorstellung Lebensmittel zu verschwenden stößt bei vielen Menschen auf Unverständnis. Gründe dafür gibt es einige. Schon als Kind bekommt man schließlich beigebracht, dass das Wetter am nächsten Tag nur schön wird, wenn der Teller leer gegessen wird. Doch seien wir mal ehrlich:

„Es ist keinem damit geholfen, wenn du deinen Teller leer isst, obwohl du bereits satt bist“.

Wenn du glaubst, deinen Teller leer essen zu müssen um den Welthunger zu bekämpfen oder einem Gastgeber eine Freude zu bereiten, dann liegst du schlichtweg falsch.

Überzogen ausgedrückt, gibt es zwischen einer Mülltonne und deinem Körper keinen Unterschied mehr sobald dein Körper dir signalisiert, satt zu sein und du trotzdem weiter isst. Stopfst du deinen Körper über seine Bedürfnisse hinweg voll, missbrauchst du ihn als „Müllhalte“. Auch widerspricht dies den Grundsätzen der intuitiven Ernährung, denn einer der wichtigsten Aspekte ist es, nur dann zu essen, wenn man wirklich Hunger hat.

Das Problem lässt sich aber glücklicherweise schon weit vor dem Verzehr der Mahlzeiten angehen. Natürlich bin ich auch der Meinung, dass das Wegschmeißen von Lebensmitteln immer die letzte Option sein sollte. Gerade zu Beginn der intuitiven Ernährung stand ich selbst oft vor dem Dilemma. Ich gebe euch daher einige Alternativen, die infrage kommen, bevor die Essensreste in der Tonne landen.

Tipps, um unnötige Verschwendung von Lebensmitteln zu vermeiden

  • Auf keinen Fall solltest du hungrig einkaufen gehen. Es landen nämlich sehr wahrscheinlich mehr Lebensmittel im Einkaufswagen, als du eigentlich brauchst. Dadurch entsteht wiederum der Druck, Nahrungsmittel verwerten zu müssen, bevor sie verfallen.
  • Lade deinen Teller nicht zu voll, auch wenn du großen Hunger hast. Hole dir lieber einen Nachschlag, falls du noch nicht satt bist.
  • Bereite bei Speisen, die sich angemacht bzw. fertig zubereitet nicht gut aufbewahren lassen lieber etwas weniger zu und schmeiß z.B. bei einem Salat bei Bedarf lieber noch ein paar Blätter nach.
  • Im Restaurant werden oft auch kleine bzw. halbe Portionen angeboten. Frag das Personal, wenn du vermutest, dass eine normale Portion zu viel sein wird. Einen Eindruck über die Größen der Portionen kann man sich über google verschaffen. Zu dem meisten Restaurants sind mittlerweile Bilder der Gerichte hinterlegt.
  • Lass dir die Reste einpacken, egal ob bei Freunden, im Restaurant oder im Cafe. Dafür habe ich immer meine eigene Dose dabei, weil ich Plastik gar nicht mag.
  • Friere Essensreste ein, das ist oft problemlos möglich oder stelle sie zumindest in den Kühlschrank, um sie zu einem späteren Zeitpunkt zu verzehren.
  • Informiere dich über Foodsharing in deiner Umgebung. Diese Möglichkeit gibt es mittlerweile in vielen Städten. Bevor du Lebensmittel verschwendest unterstütze diese nachhaltige Initiative, die sich gegen den Wegwerf- und Verpackungswahnsinn richtet. Für eine schnelle Info über Foodsharing nachfolgend ein kurzes Video.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wenn sich keine dieser Lösungen umsetzen lässt, dann ist es durchaus legitim Essen in den Müll zu schmeißen, denn

dein Körper ist keine Mülltonne!

Nach anfänglichen Problemen klappt es bei mir unter Zuhilfenahme dieser Tipps sehr gut und ich muss sehr selten Lebensmittel wegwerfen. Gewöhne dir auch an, zu reflektieren, ob das Wegschmeißen mit besserer Planung im Voraus hätte vermieden werden können. Ich hoffe, dass ich euch mit diesem Artikel etwas helfen konnte das Dilemma zu lösen. Bis bald!

Wie stehst du zum Thema „Essen wegwerfen“? Isst du deinen Teller leer, obwohl du bereits satt bist? Kennst du noch Alternativen um das Wegwerfen zu vermeiden? Ich freue mich über Meinungen und Kommentare!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (13 votes, average: 4,60 out of 5)
Loading...

 

Schreibe einen Kommentar